Masthead header

Mirjas und Hennings heiße Sommerhochzeit in Hamburg

Wenn man in diesem Sommer raus guckt, dann sieht man viel zu oft Regen, Gewitter und alles andere als sommerliches Wetter. Erinnert ihr euch noch an das heißeste Wochenende 2015? Das war vor knapp einem Jahr und in Hamburg hatten wir fast 40 Grad! Aber kein Grund für Mirja und Henning ihre Hochzeit nicht zu rocken. Also ging es los zu Henning und seinem Trauzeugen zum fertig machen, wo es morgens trotz weit offener Fenster schon richtig heiß war. Henning hatte sich bei Herr von Eden einen von den Anzügen mit diesem unfassbar tollen Innenfutter gekauft, das auch hinten an der Weste war, mit den alten, klassischen Tattoomotiven: Liebe, Freiheit und Hoffnung. Währenddessen hat Mirja mit ihren Freundinnen angestoßen und sich mit Hilfe von Femke Schuh vorbereitet. Bevor es dann zur Hochzeitskirche St. Johannis in Eppendorf los ging, wurden noch rasch ein paar letzte DIY-Dekosachen fertig gebastelt.

Für die Portraits haben wir dann einige Schlenker auf dem Weg von der Kirche zum Zollenspieker Fährhaus gemacht. Erst an der Alster, dann in der Speicherstadt und am Ende noch auf einem Feld in der Nähe der Location, wo wir dann den Temperaturen nicht mehr trotzen konnten und flugs zur Location gefahren sind, wo schon die Gäste, kalte Getränke und die Torte von Königlich Süß auf uns warteten. Aber nicht irgendeine Torte, sondern eine mit Snickers-Geschmack! Gegen Abend zog dann, zum Glück genau während des Essens, ein kräftiges Sommergewitter auf – eine willkommene Abkühlung für alle Gäste. Und dann wurde noch bis spät in die Nacht getanzt und gefeiert.

 

Lovebirds Shoot mit Paola & Alper

Facebook hat mir gestern Morgen gesagt, dass ich seit vier Jahren mit Alper befreundet bin und ich musste kurz staunen, denn es kommt mir viel länger vor, dass ich die beiden kenne. Sie gehören zu meinen engsten Freunden. Alper und Paola scheinen von Mutter Natur extra füreinander geschaffen worden zu sein, das merke ich immer wieder, wenn wir uns treffen. Sie gehören zusammen, wie der verrückte Hutmacher und der Märzhase, wie Chewie und Han Solo. Um so mehr hatte ich mich gefreut, als Alper mich im letzten Jahr fragte, ob ich Lust hätte die beiden zu fotografieren. Es sollte ein Geschenk für Paola sein. Na klar! Wann? Wo? Erst hatten wir überlegt wegzufliegen, aber das ist bei zwei Hochzeitsfotografin_en und  einem Hochzeitsfilmer gar nicht so einfach zu timen. Anfang des Jahres hatten die zwei eine neue Idee, sie wollten gerne Fotos in ihrem neuen Zuhause, der Schanze. Ich hatte erst etwas Bammel, dass ich hier in meiner direkten Umgebung etwas betriebsblind sein könnte, aber das hat sich mit Beginn des Shoots in Nichts aufgelöst und wir hatten einen richtig tollen Nachmittag und chilligen Abend auf ihrem genialen Balkon.

Liebe Paola und Alper, ich freue mich riesig und fühle mich geehrt, dass ihr mich für die Fotos gefragt habt. 

Paola - 16. August 2016 - 15:54

Daaaanke für die tollen Bilder <3

Landhochzeit mit Pferden

Als ich bei Teresas Eltern ankam, erwartete mich ein bunt und wunderschön dekorierter Hof, alles war vorbereitet für den Empfang nach der Kirche. Beide sind, genau wie ihre Eltern Landwirte, daher war es keine lange Überlegung, die Feier auf einem der elterlichen Höfe stattfinden zu lassen. Während Teresa von Femke Schuh im elterlichen Teil des Hauses gestylet wurde,  hat sich Niels mit seinem Trauzeugen in ihrem eigenen Teil des Hauses fertig gemacht. Teresa hatte sich für ihren Hochzeitstag etwas ganz Besonderes überlegt. Wie früher wollte sie auch an ihrem Hochzeitstag mit ihrem Vater einen Ausritt machen und wenn man schon auf dem Pferd sitzt, warum nicht gleich bis zur Kirche reiten? Vater und Tochter stiegen also in Anzug und Brautkleid auf die Pferde und ritten eine große Runde bis zur Kirche, wo Niels sie in Empfang nahm. Und wenn ich sage bis vor die Kirche, dann ist das wörtlich gemeint, Teresa und ihr Vater sind direkt vor der Kirchentür vom Pferd gestiegen.  Nach der Trauung sind sie dann in einem Sechsspänner wieder zurück zum Hof kutschiert worden, wo sie schon von allen Gästen erwartet wurden. Oh wow, was für schöne Tiere. Ich kenne mich nicht aus, aber ich glaube das waren Friesen. Zum Empfang hatte eine lässige Swing Band gespielt, deren Sänger anstatt in ein Mikrofon, in ein Megafon sang.  Es klang genau so als würde die Musik von einem echten Grammophon gespielt werden.

Bevor wir uns aufgemacht haben, die Portraits zu schießen, bin ich gern Niels Wunsch nachgekommen, noch ein Foto mit den Treckern zu machen. Danach haben wir uns erst über den Hof und dann in Richtung Heide bewegt. Die Gäste sind in der Zwischenzeit zur Feierlocation gebraust, dem Landgasthof zur Eiche. Nach einem kurzen Ankommen mit Sekt, gab es ein leckeres Menü, einige schöne, emotionale Reden und dann wurde das Tanzbein geschwungen, aber so was von. Es war ein wundervoller Tag, an dem wirklich alles gestimmt hat.

Isabelle - 14. Juni 2016 - 10:42

Tolle Fotos. Mit den Pferden hat das nochmal eine ganz eigene Dynamik. Und Sechsspänner als Kutsche, wow.

Eine Hochzeit am Strand von Norderstedt

Was gehört zu einem herrlichen Sommertag einfach dazu? Richtig, Sonne, Strand und kühles Nass! Das dachten sich auch Janina und Frank und feierten ausgelassen ihre Sommerhochzeit am Badesee. Schon beim Kennenlerntreffen mit den beiden habe ich nicht nur viel gelacht, sondern auch einen neuen Rekord in puncto Dauer des Treffens aufgestellt. Wir haben uns zum ersten Mal gesehen, hatten aber das Gefühl, uns schon lange zu kennen. Die beiden stecken mit ihrer guten Laune an und so war ein Tag voller Lachen und Spaß vorprogrammiert.

Das Getting Ready fand in einem Hotel in Norderstedt, in der Nähe der späteren Feierlocation statt. Frank hat es gemütlich angehen lassen und erstmal mit seinem Trauzeugen im Zimmer relaxt, bevor er sich umgezogen hat. Janina war in Gesellschaft ihrer Schwestern und wurde von ihrer Visagistin Femke Schuh gestylt. Es war, wie bereits erwähnt, ein unfassbar sonniger Tag, nur mit der einen oder anderen kleinen Schönwetterwolke am strahlend blauen Himmel – das perfekte Wetter also für einen Ausflug zum Badesee, den es dann ja auch quasi gab. Denn die Trauung wurde im Strandhaus Norderstedt vollzogen, direkt am Badesee und dem dazugehörigen Badestrand, mitten im Norderstedter Stadtpark.

Die sehr fröhliche und freudentränenreiche Zeremonie wurde von Friederike, aus dem Team von Imke Klie geleitet und nach einem kleinen Sektempfang ging es los zur Portraitsession. Allerdings musste ich als erstes unbedingt ein Foto der beiden in Mitten der Menschen am Strand machen. Wer mich schon mal bei einem Shoot erlebt hat, weiß, wie begeistert ich sein kann, wenn ich ein Foto unbedingt haben möchte, sowohl wenn ich ein Motiv gesehen habe und noch mehr, wenn ich das Foto dann “im Kasten habe”. Ganz zum Schluss des Portraitshootings haben wir noch ein Foto auf einer wildwüchsigen, blühenden Wiese geschossen. Besagte Wiese und Foto blieben mir dann noch tagelang in Erinnerung, denn ich hatte über Tage hinweg den Heuschnupfen meines Lebens.

Später folgte nach einem leckeren BBQ-Buffett, das es passend zum Badeseefeeling gab, eine krachende Party mit DJ Mats, die den Tag rundum perfekt machte.

Dennis Jauernig - 1. Juni 2016 - 11:09

Nice! Gefällt mir sehr! Am Strand ist natürlich auch ganz schön schön!

way up north – Rom 2016

Im letzten Oktober war ich mit vielen befreundeten Fotografen in Stockholm, bei der ersten Konferenz “way up north” und in der letzten Woche war ich dann bei der zweiten Ausgabe in Rom. Es war wirklich großartig wieder so viele inspirierende Vorträge von internationalen Fotografen zu hören und neue und befreundete Fotografen zu treffen. Es ist so wichtig öfter mal über den eigenen Tellerrand zu blicken, zu schauen, wie andere Fotografen arbeiten, warum sie so arbeiten und zu überlegen, wie einen das selber verändern kann. Das tolle an dieser Konferenz ist, dass man die Speaker nicht nur auf der Bühne sehen kann, sondern in den Pausen, nach den Vorträgen  oder bei der Party auch Zeit hat mit ihnen persönlich in Kontakt zu kommen. Ich überlege im Oktober wieder in Stockholm dabei zu sein, vielleicht sieht man sich dort ja. Hier jetzt einige Fotos, die ich in den Tagen in Rom gemacht habe.

Tomasz - 22. April 2016 - 10:50

Fabulous shots!

Anne - 22. April 2016 - 13:22

Genial. Till, wir lieben Deine Bilder. :)