Masthead header

Mirjas und Hennings heiße Sommerhochzeit in Hamburg

Wenn man in diesem Sommer raus guckt, dann sieht man viel zu oft Regen, Gewitter und alles andere als sommerliches Wetter. Erinnert ihr euch noch an das heißeste Wochenende 2015? Das war vor knapp einem Jahr und in Hamburg hatten wir fast 40 Grad! Aber kein Grund für Mirja und Henning ihre Hochzeit nicht zu rocken. Also ging es los zu Henning und seinem Trauzeugen zum fertig machen, wo es morgens trotz weit offener Fenster schon richtig heiß war. Henning hatte sich bei Herr von Eden einen von den Anzügen mit diesem unfassbar tollen Innenfutter gekauft, das auch hinten an der Weste war, mit den alten, klassischen Tattoomotiven: Liebe, Freiheit und Hoffnung. Währenddessen hat Mirja mit ihren Freundinnen angestoßen und sich mit Hilfe von Femke Schuh vorbereitet. Bevor es dann zur Hochzeitskirche St. Johannis in Eppendorf los ging, wurden noch rasch ein paar letzte DIY-Dekosachen fertig gebastelt.

Für die Portraits haben wir dann einige Schlenker auf dem Weg von der Kirche zum Zollenspieker Fährhaus gemacht. Erst an der Alster, dann in der Speicherstadt und am Ende noch auf einem Feld in der Nähe der Location, wo wir dann den Temperaturen nicht mehr trotzen konnten und flugs zur Location gefahren sind, wo schon die Gäste, kalte Getränke und die Torte von Königlich Süß auf uns warteten. Aber nicht irgendeine Torte, sondern eine mit Snickers-Geschmack! Gegen Abend zog dann, zum Glück genau während des Essens, ein kräftiges Sommergewitter auf – eine willkommene Abkühlung für alle Gäste. Und dann wurde noch bis spät in die Nacht getanzt und gefeiert.

 

Your email is never published or shared. Required fields are marked *

*

*